No 131.
Versammlung in der Wirthschaft des Herrn HeinrJos. Isaac am 15 Fbr. 1903 ========

Die heute Abend 7 Uhr von dem Vorsitzenden Herrn Paul Knein eröffnete Versammlung erfreute sich eines regen Besuches und wurde sofort auf:
Punkt 1. der Tagesordnung:
Besprechung wegen Bezugs neuer Saatkartoffeln, eingegangen; nach eingehender Diskusion wurde für am zweckmäßigsten errachtet, daß von 4 Sorten welche sich für unsere Gegend am besten bewährt haben, je 4 Cntr. angeschafft werden sollen und dann an 40 Mitglieder je 10 Pfund von jeder Sorte zum Einkaufpreise zum Anpflanzen übergeben werden; die betr. Versuchs-Ansteller werden nun nach der Erndte ihre Resultate mittheilen + kann an der Hand dieser Ergebniße für’s nächste Jahre die für uns sich am besten bewährte Sorte nachgebaut werden.  
Punkt 2. Besprechung wegen Bezugs von Klee und Grassamen:
Es lagen Proben von verschiedenen Lieferanten vor und wurde von einer ziemlichen Anzahl von Mitgliedern Bestellungen gemacht.
Punkt 3. Abänderung des Statuts.
Die hierunter eingetragenen Änderungen des Statuts wurden der Berathung unterbreitet und genehmigt.
Hierauf folgte:
Punkt 4 des Tagesordnung:
Allgemeine Besprechungen wurden mit reger Theilnahme noch eine geraume Zeit lang gepflogen, und hierauf von dem Vorsitzenden die Versammlung geschloßen. ==========

Nachdem in der letzten Sitzung die Abänderung einiger Bestimmungen der jetzt geltenden Statuten des hiesigen landwirthschaftlichen Casinos in Berathung gezogen worden war, wurde heute dieser Gegenstand nochmals berathen und sodann einstimmig beschloßen, folgende Abänderungen der Statuten vom 13 febr. 1881 vom heutigen Tage ab eintreten zu laßen und damit gleichzeitig alle bisherigen die Abänderungen bezw. Ergänzung der Statuten betreffenden Beschlüße der Generalversammlungen aufzuheben:
Zu No 2.
Es wird hinzugefügt: Jedes neu aufgenommene Mitglied zahlt sofort bei der Aufnahme
ein Eintrittsgeld von einer Mk.
Zu No 6.
Diese Bestimmung wird folgendermaßen abgeändert:
Jedes Mitglied zahlt einen jährlichen Beitrag von: einer Mark zwanzig Pfg für jedes mit dem ersten Januar beginnende Jahr. Dieser Betrag ist zur Hälfte im Monat April und zur Hälfte im Monat Octbr. zu entrichten. Im Laufe eines Jahres aufgenommene Mitglieder haben spätestens im Monat October den vollen Jahresbeitrag zu zahlen.
Wer mit Zahlung des vollen Jahresbeitrages bis zu dem im Herbste zu feiernden Stiftungsfeste im Rückstand bleibt wird nicht weiter als Mitglied des Vereins angesehen, selbst auch dann nicht, wenn die erste Hälfte des Beitrages gezahlt sein sollte.
Zu No 7.
Diese Bestimmung erhalt folgenden Wortlaut:
Der Vorstand des Vereins, welcher in der ersten Sitzung jeden Jahres auf ein Jahr gewählt wird, und zwar, wenn es nur von einem Mitgliede verlangt wird, mittels schriftlicher Abstimmung besteht aus:
a). dem Vorsitzenden, der Mitglied der Localabtheilung sein muß.
b). dem Stellvertreter des Vorsitzenden
c.) dem Schriftführer
d) dem Kaßirer
e). einem weiteren Mitgliede
                        Müllenmeister.
Knein                   Schriftführer.