No 117.
Versammlung beim Wirte Weishaupt am 2. Dez. 1899.

Der Vorsitzende eröffnet die sehr rege besuchte Versammlung gegen 8 Uhr und macht zuerst einige geschäftliche Miteilungen. Sodann erstattet der Herr Müllenmeister als Rechnungsführer den Kassenbericht. Einschließlich des Betrages vom Vorjahre betrug der Kassenbestand 93,66 M, die Einnahme 172,36 M, die Ausgabe 78,70 M. Dem Schatzmeister wurde unter Anerkennung der musterhaften Führung der weitverzweigten Geschäfte durch Erheben von den Sitzen Dank und Entlastung erteilt.
Bei Punkt 3 der Tagesordnung – die Neuwahl des Vorstandes betreffend – macht der Herr Hauseur den Vorschlag, den Vorstand, der seinen Pflichten so gut nachgekommen sei, wiederzuwählen. Die Versammlung erklärt sich mit diesem Vorschlage einverstanden. Der Vorstand setzt sich demnach zusammen: aus
1) Direktor Wintgen, Vorsitzender,
2.) Paul Knein, stellvertretender  “
3.) J. P. Müllenmeister, Kassierer,
4.) Lehrer Pick, Schriftführer.
Zu Punkt 4 der Tagesordnung – Besprechung über das nächste Stiftungsfest – ergreift Herr Pastor Peters das Wort und bittet die Versammlung, das Stiftungsfest in diesem Jahre ausfallen zu lassen, nicht nur mit Rücksicht darauf, daß das landwirtschaftliche Kasino, die bei der Verlosung in Ausgabe kommenden Geldmittel zur Anschaffung nützlicher Geräte und Maschinen im kommenden Jahre besser verwende, sondern auch im Hinblick auf die bald stattfindende Volksmission, nach deren Verlauf es wohl nicht statthaft erscheine, ein Vergnügungsfest, zu welchem sich ja das landwirtschaftliche Stiftungsfest ausgebildet habe, zu feiern. Die Versammlung beschließt hierauf, das Stiftungsfest in diesem Jahre ausfallen zu lassen.
Hieran schloß sich ein längerer Vortrag des Herrn Bürgermeisters Kremer an, „über die Gewährleistung bei Viehversicherungen nach dem bürgerlichen Gesetzbuch“. Die Versammlung dankte dem Redner mit lautem Bravo für seine klaren und anschaulichen Ausführungen. Gegen 10 Uhr erfolgte der Schluß der Versammlung.

               v.       g.       u.
Der Vorsitzende:     Der Schriftführer Pick.