Nro 109.
Verhandelt zu Imgenboich 29 August 1897 19im (19 ?? steht über dem Wort „im“) Casino.
I   Vorsitzender eröffnete die Sitzung, es folged hierauf einige Besprechungen, wonach zu Punkt
II   der Tagesordnung übergegangen wurde.
Belehrnung über Behandlung erkrankten Hühner. Von der hier auftretenden Krankheiten der Pips und kalkige Füßen hingewiesen. Als Mittel dagegen empfah Vorsitzender für Pips die Tire in möglichst warme Räume unterzubringen, und besonders vor Zugluft zu schützen. Kalkige Füßen werden am besten mit Petroleum.
III Verkauf der Walze.
IV Vorsitzender weist hin auf die Bedeutung der Obstzucht und stellt selbige als eine Einnahme Quelle der Landwirtschaft dar, wenn ja auch vieles geschehen sei auf diesem Gebiete, erklärte dann die Schäden der Obstzucht. Empfahl nur Bäumchen anzupflanzen, die das hiesige rauhe Klima ertragen könnten. Redner verpflichtet sich recht gerne hirin jedermann zu Hülfe zu kommen.
V. Allgemeine Besprechung

             Der Schriftführer
                   W. Schreiber