No. 93
Versammlung bei Hauseur, den 9. Dezember 1894
I.   Rechnungsablage:
Revisoren: Karl Stollenwerk & P. Jos. Mathie. Dieselbe wurde für gut befunden & dem Kassierer decharge erteilt.
II.   Neuwahl des Vorstandes
Der alte Vorstand wurde wiedergewählt:
Dir. Dettinger, Vorsitzender,
P. Knein, stellvert.   “
J. P. Müllenmeister, Kassierer,
J. Honold, Schriftführer.
III. Vortrag über Buchführung
Die Buchführung ist nötig, sonst geschieht jedes Jahr dasselbe – schematisch, 3 Systeme:
1.) Inventarisiersystem (nicht für die Landwirtschaft)
2.) Journalsystem,
3.) doppelte oder italienische Buchführung. Davon 2 Arten: Cammeralistische (kameralistische) und Kaufmännische Buchführung. Erstere ist für den Landwirt, weil er keine Voranschläge machen kann, die von Dr. Havenstein wurde empfohlen – enthält auch die Steuerveranlage.
IV. Am 20. Januar 1895 soll bei Hauseur das Stiftungsfest stattfinden.
Ankaufskommission: Th. Strauch & P. Knein – Credit – 70 M. Vergnügungskom : J Honold – 20 M. Das Vortragsthema wird dem Vorsitzenden überlassen. Anfang 6 Uhr.
V. Es wird zum Beschluß erhoben, daß nur Mitglieder mit ihren Angehörigen und eingeführte Freunde Zutritt haben.
Die Eintrittskontrolle führen: Jos. Neuhs & Hub. Mathie.

          a.        u.        s.  
Der Vorsitzende,   der Schriftführer,
                                   Honold.