No. 86.
abgehalten in der Wirtschaft Weishaupt, den 12. Novbr. 1893.

I.     Geschäftliches.
Der Vorsitzende, Direktor Dettinger, teilte zuerst den Mitgliedern das Resultat der Bewrbung des hiesigen landwirtschftl. Casinos an das Präsidium des landwirtschftl. Vereins für Rheinpreußen behufs Erlangung einer Prämie, nach Verlesung des eingesandten Berichtes mit. Das Casino erhielt für besondere Leistungen eine bronzene Medaille und 50 M. Auf Veranlassung des H. Bürgermstrs Hahn dankt hierauf die Versammlung durch Aufstehen dem Vorstande, besonders dem rührigen Vorsitzenden und dem Schriftführer, für diesen Erfolg.

II.   Vortrag des Vorsitzenden. „Bedeutung der Schweinezucht.“
Hier ist in Schweinezucht noch wenig geschehen – Hinweis auf den Kreis Malmedy – Amel hat im Vorjahre für 8000 M Ferkel verkauft – Die Schweinezucht bürgert sich sehr schwer ein wegen der schwankenden Preise – Rasse – Engl. große weiße Yorkshire – Starken Fettansatz – Starke Fütterung – Engl. Kreuzungen – Beispiel der Zucht vom Gute Fiehten – Luxemburger, Belgier oder Sauerländer mit der großen Yorkshire-Rasse kreuzen – Eberferkel von Friedrichswert – Wirtschftl. Seite: Schweinezucht ist leicht – An Unglück ist man gewöhnlich selbst schuld – Böse Mutterschweine – Fressen – Totbeißen – Wild werden – An den Menschen gewöhnen – 9 Monate alt, zum Eber zu zulassen – Bis zum 4. Jahre halte – Fruchtbarkeit 116 – 120 Tage – Jährlich 2 Würfe – Junge Sau darf nicht zu fett sein – Behandlung vor der Geburt – Geburt selbst – Anlegen der Ferkel – Kleiner Stall – Milch, Mais oder Gerste – Nach 5 – 6 Wochen abgewöhnen – Eber bis zum 3. Jahre halten – Vorschläge für die Localabteilung – Gemeinschftl. Bezug.
Verschiedene Mitglieder sprechen nun ihre Erfahrungen über Schweinezucht aus; ein Mitglied hält seine Sau für durchschnittlich täglich 25 Pfg. Es wird nun der Vorschlag gemacht, daß diejenigen, welche Schweine züchten wollen, sich beim Vorsitzenden melden, damit dieser die Ställe vorerst einsehen kann.
III. Neuwahl des Vorstandes.
Der alte Vorstand wird per Acclamation wiedergewählt & besteht aus den Herren:
Direktor Dettinger, Vorsitzender,
Paul Knein, stellvertr.   “     ,
J. P. Müllenmeister, Kassierer &
Lehrer Honold, Schriftführer.
IV. Allgemeine Diskussion.
Für die nächste Sitzung, die anfangs Dezember stattfinden soll, wird als Vortragsthema gewünscht: „Verwendung von Kraftfutter.“

          a.        u.        s. 
Der Vorsitzende,   der Schriftführer,
         Honold.