No. 32.
Verhandelt in der Wohnung des Wirten Weishaupt hier am 13 Juli 1884.
I   Einziehung der Beträge für die durch den Verein bezogenen Sämereien.
II   Mit dem Wirten Hauseur wurde sich dahin geeinigt, daß er für Aufbewahrung der dem Verein gehörigen Walzen und der Wiesenegge sowie für Einziehung der Leihgelder jährlich drei M. erhalten soll.
III Mitteilung des Vorsitzenden über zweckmäßiges Häufeln der Kartoffeln. Besprechungen über den Rost in der Frucht & c.

         a.        u.        s. 
der Vorsitzende,   der Sekr.
M. Kreuz                Ferber