No. 15.
Verhandelt zu Imgenbroich d. 29.n September 1882.

Der Vorstand des Casinos hatte sich auf Einladung des Vorstehers heute in der Wirthschaft von H. J. Hauseur versammelt, um über die beiden am 3.n d. Mts. Im Fragekasten sich vorgefundenen Anträge:
„Die Versammlung bei Geschwister Weihshaupt in Zukunft nicht mehr abzuhalten weil dieselben der Vieh-Versicherungsgesellschaft nicht beigetreten sind“
Beschluß zu fassen.
Der Vorstand ist der Ansicht, daß er auf diese Anträge nicht eingehen könne, weil es Jedem im Vereine frei stehen müsse, zu thun und zu lassen was er in seinem Interesse für gut befinde u. daß die Befolgung jener Anträge zu Consequenzen führen müsse, welche das Bestehen des Vereins ernstlich gefährden könnten.

V.                     g.                    u.
J. P. Müllenmeister       J. J. Foerster
Math H. Mertens          P. Knein
P. Mathie                      Kloeters