Allgemeine Hinweise:

Vom Verein für Heimatgeschichte Imgenbroich e.V. wurde im Jahr 2007 eine Abschrift des vorgenannten Protokollbuchs gefertigt. Die Übertragung der Handschrift aus dem gebundenen Protokollbuch in ein elektronisches Textdokument erfolgte grundsätzlich buchstabengetreu; Ausnahme: anstelle des Zeichens für „Pfund“ = 0,5 kg wurde das Wort „Pfund“ ausgeschrieben.
Rechtschreib-, Zeichensatz- und Grammatikfehler wurden nicht korrigiert. Dennoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich bei der Übertragung neue Fehler eingeschlichen haben.

Durch rote Schriftfarbe sind Zeichen, Buchstaben oder Wörter gekennzeichnet, die bei der Übertragung dem übertragenen Text hinzugefügt wurden, im Originaltext also nicht vorhanden bzw. nicht klar erkennbar sind. Diese Ergänzungen wurden aus verschiedenen Gründen vorgenommen, zum Beispiel

  • um bei unleserlichen Worten Interpretationsalternativen anzubieten,
  • um Begriffe zu erklären,
  • um bei fehlerhafter bzw. nicht eindeutiger Schreibweise den offensichtlich vom Autor gewollten Wortlaut darzustellen,
  • um auf nicht eindeutig zu interpretierende Textstellen hinzuweisen – etwa durch Fragezeichen.

Manchmal wurden Doppel-„m“ und -„n“ durch einen Strich über dem „m“ bzw. „n“ dargestellt; in diesen Fällen wurde der zweite Konsonant in roter Schriftfarbe und in Klammern ergänzt.

In den von Corn. Drohson gefertigten Protokollen findet sich bei einigen Wörtern am Ende ein langgezogener, aufwärts gerichteter Strich. Ob dieser Strich jeweils den/die letzten Buchstaben des Wortes darstellen soll, ist nicht eindeutig erkennbar.

Schriftführer Müllenmeister (Protokoll 130 bis 157) verwendete für Wörter mit Doppel-S grundsätzlich eine Schreibweise, die als ß interpretiert wurde; Ausnahmen sind Wörter, die in lateinischen Buchstaben geschrieben wurden.

 Inhaltsverzeichnis: