Ausbesserung der Wanderwege im Mai 2009 durch die Schützenjugend Imgenbroich

2009 05 07 10 aktion 72 stunden 01
Im Rahmen einer vom BDJK (Bund der Deutschen Katholischen Jugend) ins Leben gerufenen Aktion „72-Stunden - uns schickt der Himmel" haben am 08. und 09.Mai 2009 Mitglieder der Imgenbroicher Schützenjugend unter Anleitung und mit Hilfe des Vereins für Heimatgeschichte Imgenbroich e.V. Wanderwege ausgebessert. Unterstützt wurde die Schützenjugend von der Stadt Monschau und verschiedenen Firmen, die u.a. Gerät und Material zur Verfügung stellten.



2009 05 07 10 aktion 72 stunden 02
Einen Schwerpunkt der Aktion in Imgenbroich bildeten die Wanderwege im Belgenbachtal, wo die fleißigen Helfer insbesondere die matschigen und schlecht begehbaren Abschnitte befestigten und trockenlegten bzw. auf einer steilen Wegstrecke Treppenstufen anlegten.

 

2009 05 07 10 aktion 72 stunden 03
Eine weitere wichtige Maßnahme war das Verlegen von Rasengittersteinen von der Straße „Bruchzaun" aus entlang „Victors Wäldchen" bis zu der als Panzersperre errichteten „Höckerlinie" des „Westwalls". Dieser unbefestigte Wirtschaftsweg war bisher besonders schlecht zu begehen. Er ist Teil der Wanderwege 42 und 62, die hier am westlichen Ortsrand von Imgenbroich auf einer Länge von rund 500 m über den Rand der Höckerlinie verlaufen und u.a. ein großartiges Panorama bieten.

 

  • Bild oben: an der Belgenbacher Mühle; im Hintergrund die Kapelle
  • Bild Mitte: angelegte Treppe in der Nähe der Belgenbacher Mühle
  • Bild unten: zwichen "Höckerlinie" und Bruchzaun