Kurzbericht über unsere Jahresfahrt 2010 nach Eupen und Raeren

Unsere diesjährige Jahresfahrt startete am 12.06.2010 um 10.00 Uhr  mit einer Busfahrt ins benachbarte Belgien.

2010 06 12 jahresfahrt 032010 06 12 jahresfahrt 02
Das erste Ziel war Eupen, die Hauptstadt der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens. Eupen hatte im 18./19. Jahrhundert wie Imgenbroich und Monschau eine bedeutende Tuchindustrie, von der heute noch viele Baudenkmäler zeugen.
 


2010 06 12 jahresfahrt 042010 06 12 jahresfahrt 04a
Während einer Stadtführung unter sachkundiger Leitung wurde den Teilnehmern viel Wissenswertes über die Geschichte Eupens vermittelt.


Hier weitere
Informationen zur Stadt Eupen

 

2010 06 12 jahresfahrt 05
Nach dem Mittagessen ging die Fahrt weiter nach Raeren, das einst zu den bedeutendsten Standorten der Rheinischen Töpfereien zählte. In der Burg Raeren ist heute ein Töpfereimuseum untergebracht.

 

2010 06 12 jahresfahrt 07

2010 06 12 jahresfahrt 06


Hier
finden Sie m
ehr
Informationen zum Töpfereimuseum
 

 

2010 06 12 jahresfahrt 08

Im Museum erfuhren die Teilnehmer bei einem Einführungsvortrag und anschließender Führung durch die Ausstellung alles Wissenswerte zur Raerener Töpfereigeschichte, der Rheinischen Keramik und zum Töpferhandwerk. 

In der benachbarten Cafeteria „Haus Zahlepohl“ konnten sich die Teilnehmer anschließend bei Kaffee und Kuchen stärken, bevor sie mit dem Bus die Heimreise antraten.

Unsere Fotos zeigen (oben beginnend jeweils von links nach rechts)

  • Teilnehmer vor einem Fabrikantenhaus in Eupen
  • alte Original-Haustür eines Fabrikantenhauses 
  • Türme der St.-Nikolaus-Kirche
  • Teilnehmer vor der St.-Nikolaus-Kirche
  • Burg Raeren
  • Einführungsvortrag im Töpfereimuseum
  • während der Führung durchs Museum (Fotos 7 und 8)