Imgenbroicher Notizen Band IV  -  Geburten - Sterbefälle - Heiraten  -  erschienen

Am 24.09.2010 konnte der Vorstand unseres Vereins in den Räumen der Sparkasse in Imgenbroich den Band IV der "Imgenbroicher Notizen" vorstellen.

2010 09 24 praesentation notiz4 1Bei der Neuerscheinung mit dem Untertitel "Geburten - Sterbefälle - Heiraten" handelt es sich um ein Ortsfamilienbuch für Imgenbroich, für das der Verfasser Günter Krings aus Dedenborn alle Daten der Geburten, Sterbefälle und Heiraten seit dem Beginn der Aufzeichnungen 1637 bis ca. 1900 aus den Imgenbroicher Kirchenbüchern und Standesamtsakten übernommen und akribisch aufbereitet hat.


2010 09 24 praesentation notiz4 2In seiner Einführung schreibt Günter Krings: „Ein Ortsfamilienbuch ist die Zusammenstellung der Kernfamilien eines Ortes oder einer Pfarre, in der Vater, Mutter und Kinder einer Familie aufgeführt sind. Darüber hinaus wird auch eine Verknüpfung ihrer Herkunft dargestellt, das heißt, bei Vater und Mutter wird auf die jeweiligen Eltern verwiesen und bei den Kindern auf die Eheschließung, sofern sich solche Angaben aus den Quellen erschließen lassen.“

2010 09 24 praesentation notiz4 3In einer Anleitung wird gezeigt, wie der Leser sich aus den Daten des Buches seinen persönlichen Stammbaum rekonstruieren kann, soweit seine Vorfahren aus Imgenbroich, Widdau und Menzerath stammen.

 

2010 09 24 praesentation notiz4 4Der Verein für Heimatgeschichte sieht die Buchveröffentlichung auch als Auftakt zu den Aktivitäten, die im Rahmen der im Jahr 2011 stattfindenden 650-Jahr-Feier Imgenbroichs geplant sind. Hierzu passt auch der von Otto Drosson verfasste Artikel zur Ortsgeschichte Imgenbroichs, der die Imgenbroicher Notizen Band IV ergänzt.

Die Fotos 1 bis 3 zeigen den Verfasser Günter Krings und Vorstandsmitglieder des Vereins mit dem Geschäftsstellenleiter der Sparkasse Imgenbroich, auf Bild 4 ist zusätzlich Peter Stollenwerk von der Eifeler Zeitung / Eifeler Nachrichten zu sehen. (Die Fotos 2 und 3 wurden uns freundlicherweise von Peter Stollenwerk zur Verfügung gestellt.)

Band IV der Imgenbroicher Notizen umfasst 424 Seiten. Weitere Einzelheiten können Sie hier nachlesen.